Die Generalversammlung 2015 findet am 07.02.2015 im Clubhaus um 19.30 Uhr statt.  

Die Jugendversammlung um 14.00 Uhr 

 

 

 

Generalversammlung 2014 - 22. März 2014

Harmonisch verlief die gut besuchte Generalversammlung des TC´89 Nethegau Hembsen.  

 

Das Berichtsjahr 2013 / 2014 war ein für den TC sehr erfolgreiches Jahr.

 

Die Rede unseres 1. Vorsitzenden Olaf Glaremin ist hier im Anschluss zum Nachlesen veröffentlicht.

 

Lieber Mitglieder des TC´89 Nethegau

 

Ich begrüße euch ganz herzlich zur Mitgliederversammlung 2014 in unserem wunderschönem renoviertem Clubhaus.

 

Im vergangenen Jahr war die Theke ja noch bei Uwe Titz zur Überarbeitung und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön  an alle die sich bei der Renovierung des Clubhauses durch Arbeitseinsätze oder auch finanziell engagiert haben.

   

Zur heutigen Versammlung wurde ordnungs- und satzungsgemäß eingeladen, und so möchte ich mit dem Tagesordnungspunkt 1 – „Verlesen des Protokolls des Vorjahres“ beginnen.

 Dietmar Wieners  hat das Protokoll der Versammlung 2013 erstellt und so bitte ich das Protokoll zu verlesen.

 

 

Bericht des 1. Vorsitzenden Olaf Glaremin

 

Ich bedanke mich im Namen des Vorstandes bei allen Mitgliedern für die hervorragende Unterstützung und aktive Mitarbeit.

 Besonderer Dank gilt meinen Vorstandskollegen Peter Schübeler, Dietmar Wieners, Maik Ellebrecht und Gunnar Tilly für die tolle Zusammenarbeit.

Aber auch den ehemaligen Vorstandsmitgliedern Karl Frischemeier und Andreas Löneke gilt unser großer Dank, die uns bis heute hervorragend unterstützen und beraten.  

 

Unser Ehrenvorsitzender Karl Frischemeier mit Gattin weilen heute bei ihrem„neuen“Enkelkind Silas und lassen sich daher entschuldigen.

 

Zunächst möchte ich einen kleinen Rückblick geben:

 

Es gab in der vergangenen Saison viele Termine und Aktivitäten.

Ich glaube ich kann behaupten, dass wir dabei alle zusammen viel Spaß und Freude gehabt haben.

 

Die Saisonvorbereitungen gestalteten sich zunächst durch den späten Wintereinbruch als äußerst schwierig. Der Platzaufbau musste immer weiter nach hinten verschoben werden, und als uns unser Platzaufbauer Rendorf mehrmals versetzte haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und den Aufbau in Eigenregie durchgeführt.

Unser PlatzwartGunnar Tilly setzte dabei alle Hebel in Bewegung um an Sand zu kommen und organisierteGerätschaften aus Bruchhausen.

Alles lief perfekt und in der Saison waren die Plätze hervorragend bespielbar.

In dieser Woche haben wir es seit Donnerstag bis heute wieder genauso gemacht und die Plätze sind heute fertig geworden. An dieser Stelle ganz großen Respekt an Gunnar und ein Riesenlob an alle Helfer (vor allem an unsere Senioren die hier richtig malocht haben).

 

Aber noch mal zurück zur vergangenen Saison.

 

Wir haben mit dem Schleifchenturnier die Saison eröffnet und hatten da mit einem großen und gemischten Teilnehmerfeld eine sehr gute Resonanz. Insbesondere die meisten Damen konnten hier erste Wettkampferfahrungen sammeln.

 

Dem sportlichen Vergleich mit anderen Vereinen stellten sich unsere Ü40 Mannschaft in derHerren Kreisliga und unsere „Jungen Wilden„ um Mannschaftskapitän Maik Ellebrecht in der Hobbyrunde.

 

Die Ü40 Mannschaft konnte einen hervorragenden 4.Platz durch Siege gegen Kollerbeck und Borgholz erspielen und die Klasse sichern.

 

Unsere Hobbyrundenmannschaft verkaufte sich ebenfalls hervorragend und lieferte sich viele packende Duelle mit gemischten Resultaten.

 

Mehr als erfreulich war auch die Begeisterung für den Tennissport bei unseren Nachwuchstalenten. In Trainingsgruppen am Dienstag und Freitag bei unseren Trainern Marco Stolte und Ludger Spiegelberg konnten die knapp 30 Kinder ganz hervorragende Fortschritte machen.

Dies stellten sie insbesondere bei den Meisterschaften am Familientag und denVereinsmeisterschaften unter Beweis.

 

Bei den Jüngsten wurde im Kleinfeld um Medaillen gekämpft.

 

Bei der männlichen Jugend gingen im Großfeld 10 Teilnehmer an den Start. Marius Glaremin siegte hier vor Julian Wieners, Tim Siebrecht und Marvin Robrecht.

 

Bei den Damen wurde seit langen Jahren endlich mal wieder der Vereinsmeistertitel ausgespielt. In einem starken Teilnehmerfeld setzte sich Petra Karwath im spannenden Finale gegen Sylvia Tilly durch.

 

In der Herrenkonkurrenz waren viele Teilnehmer am Start doch durch terminliche Engpässe und Wetterkapriolen entschied nicht immer der sportliche Vergleich. Die Spiele die ausgetragen wurden waren aber durchweg spannend und hochklassig.

Im Finale standen letztlich Martin Gröne und Olaf Glaremin. In der ausgeglichenen Partie gewann Martin Gröne nach großem Rückstand den ersten Satz doch noch im Tiebreak und musste dann leider verletzungsbedingt aufgeben.

 

Auf und um den Platz ging es wieder richtig rund und die Trainingsabende an den Freitagen hatten es wieder in sich.  

Bis es dunkel wurde wurde trainiert und dann immer gemütlich zusammen gefachsimpelt, gegessen, getrunken und gefeiert.

 

Es gab viele Highlights. Der Familientag war ein voller Erfolg.

Aktion und Spaß auf den Tennisplätzen und rund ums Vereinshaus und der Überraschungsgast Herr Friedrich, mehrfacher Weltmeister im Stackling (Becherstapeln), begeisterte Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

 

Auch unsere Weihnachtsmarktfahrt zum Centro Oberhausen wurde wieder hervorragend angenommen.

 

Unter dem Motto„Spiel und Spaß des Nachwuchses mit dem Vorstand“ haben wir mit den Kindern und Trainern auch in diesem Jahr eine tolle Weihnachtsfeier mit Training in der gesamten Beverunger Tennishalle auf drei Courts organisiert.

Auf der Eisbahn hat der Vorstand den Kindern dann aber im Anschluss gern den Vortritt gelassen.

 

Die Winterwanderung war dann schon eine Herausforderung in diesem Jahr. Bei widrigen Wetterbedingungen sind wir trotzdem mit einer großen Truppe losgezogen und haben uns mit Schirmen bewaffnet den Spaß trotz der permanenten Regenschauer nicht nehmen lassen.

 

Das "Erste Offene Skatturnier des TC´89" am 14. März war ebenfalls ein voller Erfolg. Maik Ellebrecht und Frank Groppe hatten die Idee dazu und alles perfekt organisiert. Mit toller Unterstützung des Vorstandes und des Ehrenpräsidenten bei der Bewirtung war es eine gelungene Sache und hat neben der hervorragenden Imagewerbung für den TC auch einen beträchtlichen Überschuss in unsere Vereinskasse gespült.

 

Nach dem Platzaufbau heute kommen in diesem Jahr weitere große Herausforderungen auf denVerein zu:

 

Wir haben für die jetzt kommende Saison neben der Ü40-Herrenmannschaft und Herren-Hobbyrundenmannschaft erstmals seit vielen Jahren wieder drei Jugendmannschaften und eine Damenmannschaft gemeldet, die sich mit Vereinen anderer Ortschaften messen werden (Ü15-Junioren und Juniorinnen und U12-Gemischt). 

Es muss viel geplant und organisiert werden und einige Punkte konnten in der hervorragend besuchten Jugendversammlung am vergangenen Samstag Nachmittag schon mit den Kindern und Eltern besprochen werden, u.a. auch eine Anpassung bei der Bezahlung der Trainingsstunden (2 Euro Eigenbeteiligung der Kinder pro Stunde wird ab dieser Spielzeiot erhoben).

Wir wollen sportliche Aktivität auf unseren Plätzen und bitten daher alle Vereinsmitglieder unsere Jugend und Damen zu unterstützen, wie z.B. im Bereich coachen etc.

 

Das große Vereinsjubiläum zum 25-jährigen Bestehen findet am 14. Juni auf unserem Tennisgelände statt. Mit einer großen Zeltparty mit Livemusik und vielen Gästen wollen wir es richtig krachen lassen.

Es wurde bereits vieles geplant und organisiert, aber auch hier brauchen wir jegliche Unterstützung unserer Vereinsmitglieder.

 

Ich möchte zumSchluss kommen, aber eine Sache liegt dem Gesamtvorstand immer am Herzen, wenn man daran denkt, das bei den milden Temperaturen bald wieder der Rasen wächst.

 

 „Unbezahlbar“ für den Verein ist nämlich unser Rasenmähertrio mit Hermann Groppe, Willi Seemann und Karl Frischmeier. Daraus wird künftig sogar ein Quartett mit Heinz Ricken. Den Rasen unseres wunderschönen aber auch großen Vereinsgeländes im Griff zu behalten ist eine große Aufgabe. Einen neuen Rasenmäher haben wir bereits angeschafft und darüber hinaus haben wir uns vom Vorstand überlegt in diesem Jahr dem Trio bzw. Quartett einen Gutschein vom Gasthof Herzog zukommen zu lassen, wo das Team dann gemeinsam nach erledigter Arbeit mal Essen und ein Bierchen trinken kann.

 

Es war ein erlebnisreiches und sehr erfolgreiches Jahr für den TC und große Aufgaben liegen vor uns. Der Spielbetrieb mit vielen Mannschaften, die weitere Renovierung des Clubhauses (Haus streichen etc.), das Vereinsjubiläum zum

25-jährigen Bestehen etc. sind die großen kommenden Herausforderungen.

 

Mit dem Einsatzund der Unterstützung aller werden wir das aber gut schaffen und so sicherlich wieder ein ereignisreiches und spannendes Tennisjahr erleben.

 

Ein herzlicher Dank noch mal an alle.

 

Mit sportlichemGruß

 Olaf Glaremin(1. Vorsitzender)

 

 

 

 

 

 

Generalversammlung 2013 - 09. März 2013

 

Die Rede unseres 1. Vorsitzenden Olaf Glaremin ist hier im Anschluss zum Nachlesen veröffentlicht.

 

 

Lieber Mitglieder des TC´89 Nethegau

 

Ich begrüße euch ganz herzlich zur Mitgliederversammlung 2013 in unserem wunderschönem renoviertem Clubhaus- dazu sicherlich später mehr.

 

„Alle guten Dinge sind drei“, und somit hat es nun nach zwei Terminverschiebungen endlich mit der Terminfindung geklappt.

Ich bitte dies im Namen des Vorstandes zu entschuldigen.

Nach dreimaliger Verteilung der Einladung wissen wir zumindest jetzt ziemlich genau, wo all unsere Mitglieder wohnen.

Bei der Terminflut in den Monaten Januar und Februar werden wir überlegen den Termin künftig generell in den März zu legen.

 

Zur heutigen Versammlung wurde ordnungs- und satzungsgemäß eingeladen, und so möchte ich mit dem Tagesordnungspunkt 1 – „Verlesendes Protokolls des Vorjahres“ beginnen.

 

Andreas Löneke hat das Protokoll der Versammlung 2012 erstellt und sich bereit erklärt dieses zu verlesen (Protokoll wird verlesen) 

 

Bericht des 1. Vorsitzenden Olaf Glaremin

 

Ich bedanke mich im Namen des Vorstandes bei allen Mitgliedern für die einmalige Unterstützung und aktive Mitarbeit.

Besonderer Dank gilt meinen Vorstandskollegen Peter Schübeler, Dietmar Wieners, Maik Ellebrecht und Gunnar Tilly für die tolle Zusammenarbeit.

Es hat uns richtig Spaß gemacht, was in der heutigen Zeit in der Vereinsarbeit nicht immer selbstverständlich ist.

 

Ohne die bis heute andauernde hervorragende Unterstützung unseres Ehrenvorsitzenden Karl Frischemeier und ehemaligen Geschäftsführers Andreas Löneke hätten wir vieles nicht bewältigt und bestimmt so manches Fettnäpfchen mehr mitgenommen. Der Generationenwechsel in der Vorstandsarbeit hat hier dank Weitsicht vorbildlich funktioniert. Herzlichen Dank dafür.

 

„Unbezahlbar“ für den Verein ist unser "Rasenmähertrio" mit  Hermann Groppe, Willi Seemann und Karl Frischmeier. Den Rasen unseres wunderschönen aber auch großen Vereinsgeländes in maximal Knöchelhöhe zu halten ("bis auf die Maulwurfhaufen die manchmal herrausragen") ist eine Leistung, die man nicht hoch genug anerkennen kann. In Geld könnte man das als Verein kaum bezahlen, und daher haben wir uns im Vorstand gedacht: In diesem Jahr bekommt ihr mal „richtig Prozente“.

„Einen schönen Obstler von der Schnapsbrennerei aus Bellersen“ soll eine kleine Anerkennung eurer Arbeit sein.

 

Sportlicher Verlauf

 

Wie es sich gehört zunächst zum Damenbereich:

 

Liegt es tatsächlich am Tennissport oder doch nur am Trainer, dass mittlerweile immer um die 10 Damen freitags aktiv zumTennisschläger greifen ?

Die Entwicklung ist äußerst positiv und Petra Karwath und Silvia Tilly haben in der vergangenen Saison bereits in der Ü30 oder Hobbymannschaft für Bruchhausen aufgeschlagen.

Unser Ziel ist es natürlich in der übernächsten Saison, nach vielen Jahren der Abstinenz, auch im Damenbereich wieder eine eigene Hembsener Mannschaft melden zu können. In jedem Fall soll bereits in diesem Jahr wieder eine Vereinsmeisterschaft der Damen ausgespielt werden.

 

Unsere Herrenmannschaft konnte nach dem Aufstieg in der Kreisliga zwar oft in den Einzelmatches mithalten, aber die Endresultate waren dann doch recht klar. Gegen Brakels erste Mannschaft gab es eine 1:8 Klatsche und nur Mathias Vornefeld konnte nach einem perfekten Match den Ehrenpunkt gegen Stefan Kruse sichern.

Gegen Kollerbeck war es ähnlich und mit 1:8 und dem Sieg von Vornefeld musste man sich letztlich begnügen.

Im dritten Saisonspiel war die Partie ausgeglichen und etwas unglücklich  unterlag man mit 4:5 in Borgholz.

Sportlich abgestiegen, aber trotzdem den Verbleib in der Kreisliga gesichert, da wir wieder eine 6-er Mannschaft für die kommende Saison gemeldet haben. "So etwas gibt es wohl zur Zeit nur im Tennis…"

 

Das Ziel künftig neben dem Ü40-Herrenteam noch eine Hobbymannschaft zu melden, gestaltet sich als schwierig, wg. derBestimmung, dass Spieler die höher als Kreisklasse gespielt haben, dort nicht eingesetzt werden dürfen.

 

Der Jugendbereich ist unser ganzer Stolz. Um die 20 Kinder haben in den vergangenen zwei Jahren mit dem Tennissport begonnen und trainieren freitags mit unserem Trainier Marco in 3-4 Gruppen. Die Kinder sind begeistert und die Fortschritte sind enorm. Auch hier sollen im Sommer Vereinsmeisterschaften gespielt werden, und es ist sehr realistisch in der übernächsten Saison mal wieder eine Mädchen- und Jungenmannschaft des TC an den Start zu bringen zu können.

Mit Maik Ellebrecht als Jugendwart haben wir hier eine perfekte Besetzung, um den Nachwuchsbereich weiter nach vorne zu bringen.

 

Schleifchentunrier

 

Das Schleifchenturnier wurde bei äußerst widrigen Wetterbedingungen zum Saisonstart 2012 durchgezogen. Jede Regenpause wurde von den 14 Teilnehmern zum Spielen genutzt. Die meisten Schleifchen errangen Martin Gröne, Frank Groppe und Marius Glaremin.

 

 

Vereinsmeisterschaften

 

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften führte auch in diesem Jahr im mit 16 Spielern gut besetzten Feld kein Weg amTopfavoriten Mathias Vornefeld vorbei. Ohne Satzverlust sicherte er sich denTitel.

Im Finale besiegte er den bis dato ebenfalls ohne Satzverlust gebliebenen Kontrahenten Martin Gröne mit 6:4 und 6:2.

In der Doppelkonkurrenz siegten Mathias Vornefeld und Manuel Tegethoff. Im Finale setzten sie sich gegen Martin Gröne und Frank Groppe glatt in zwei Sätzen durch.

In der Jugendkonkurrenz siegte Marius Glaremin vor Fabian Schübeler, Julian Wieners und Tim Siebrecht.

 

Trainingsbetrieb

 

Die Freitage hatten es im vergangenen Jahr wieder in sich. Es wurde trainiert und nahezu jeden Freitag gegrillt und bis in die Abendstunden zusammen "geklönt".

Positiv auch, dass einige passive Mitglieder oder Freunde des Vereins sich oftmals in dieser gemütlichen Runde einfanden.

 

Unternehmungen und Aktivitäten 2012/2013

 

Bei herrlichen Wetter haben wir einen traumhaften und erfolgreichen Familientag gefeiert.

 

Die Fahrt zum Dortmunder Weihnachtsmarkt mit anschließendem Ausklang im Tennisheim war ein weiteres Highlight.

 

Das Event für unsere Kinder- und Jugendlichen in Beverungen unter dem Motto „Sport, Spiel und Spaß der Tenniskids mit Trainer Marco und dem Vorstand“ in der Tennishalle und anschließendem Schlittschuhfahren in der Eishalle bleibt unvergessen.

 

Bei schönem Winterwetter war die Winterwanderung mit einer großartigen Beteiligung ein weiteres tolles Erlebnis.

 

Die Skifreizeit ins Zillertal, die durch Karl Frischemeier wieder perfekt organisiert wurde, war bei herrlichem Wetter erneut ein voller Erfolg.

 

Außendarstellung

 

Als Tennisverein Hembsen konnten wir uns auch nach außen z.B. durch die Teilnahme als Verein beim Jubiläumsschießen des Schießvereins Brakel erstklassig verkaufen.

In der Konkurrenz „Wettkamp der Vereine“ belegte unser Damenteam in der Besetzung Andrea Titz, Petra Karwath und Alexandra Glaremin den 1. Rang. Den Stadtpokal in der Einzelkonkurrenz gewann Andrea Titz.

Die Herren mit Gunnar Tilly, Dietmar Wieners, Peter Schübeler und Coach Olaf Glaremin erreichten einen achtbaren Mittelfeldplatz.

 

Beim Kindersachenbasar konnten wir durch die Hilfe unserer TC- Mitglieder beim Kaffee- und Kuchenverkauf von einer Spende in Höhe von 440 Euro für den Jugendbereich profitieren.

Dies war dank Andrea Titz als Organisatorin des Kindersachenbasars möglich geworden.

 

Auf dem Hembser Weihnachtsmarkt war der TC mit zwei Mannschaften beim Eisstockschießen vertreten und ein Team wurde erst im Halbfinale gestoppt.

 

Fazit

 

Es war ein erlebnisreiches und sehr erfolgreiches Jahr für den TC.

 

Trotzdem gibt es Sorgen und Aufgaben, denen wir uns als Verein stellen wollen und müssen.

Durch die Altersstruktur im Mitgliederbereich gibt es eine latente Gefahr von künftigen Austritten. Durch viele neue Mitglieder konnten wir da bislang noch positiv gegensteuern.

 

Bei der Vielzahl von aktiven Spielern brauchen wir neben Marko noch einen weiteren Trainer als Ergänzung und Alternative falls er beruflich nicht mehr in der Nähe wohnen sollte etc.

 

Im kommenden Jahr feiern wir das 25-jährige Bestehen unseres Vereins, was wir gebührend feiern möchten. Unter anderem war dies auch der Anlass sich im Vorstand für die Renovierung des Vereinsheims zu entscheiden. Dank Gunnar Tilly konnten wir qualitativ hochwertige Fliesen für den Boden kostengünstig bekommen, die dann komplett in Eigenleistung und Rekordzeit von ihm verlegt wurden.

Das Ergebnis kann sich wie ich meine mehr als sehen lassen.

 

Die Theke wird zur Zeit von Uwe Titz aufgearbeitet und wird in wenigen Tagen wieder in neuem Glanz an seinem altbewährten Ort stehen.

Uwe hat uns auch eine neue Küchenzeile zum absoluten Vorzugspreis organisiert, so dass wir künftig zwar auf den „braunen Nostalgieschrank“ verzichten müssen, dafür aber eine an der hinteren Wand durchgehende Küchenzeile haben werden.

Reinhard Schübeler hat zum Anfang dieser Woche die kompletten Wände neu gestrichen.  

 

Mit großem Zeitdruck, aber auch viel Spaß, ist es gelungen, dass wir zumindest heute unsere Generalversammlung hier abhalten können.

Männer unterschätzen gerne die Zeit für die Reinigung. Was unsere Frauen da in den letzten Tagen geputzt und geleistet haben war sensationell und verlangt größten Respekt.

Als Dank und Anerkennung bekommt ihr je eineFlasche „Freixenet-Sekt“.

 

Alle Vorstandsmitglieder haben sich eingebracht und nach ihren Möglichkeiten bei der bisherigen Renovierung tatkräftig mitgeholfen.

Gunnar Tilly ist aber absolut herauszuheben, der hier einige Tage Ruhe und Muße bei der Arbeit finden konnte. Als kleines Dankeschön möchte ich dir einen Gutschein vom Werbering überreichen und eine verdiente Bierflasche mit der Aufschrift „Held des Tages“- „Held der Woche“ gab es leider nicht.

 

Ebenfalls einen Gutschein vom Werbering bekommt Reinhard Schübeler, der sich sofort bereit erklärt hat uns mit Malerarbeiten zu unterstützen. Da er heute terminlich verhindert ist nimmt Peter den Gutschein stellvertretend für ihn mit.

 

Für die Mitglieder gibt es heute leckeres Essen von Lange aus Brakel, da unsere Stammlieferanten Herzog und auch Aldo im Urlaub sind und keine Vertretung anbieten konnten. Ansonsten bleiben wir natürlich unseren örtlichen Gastronomen treu. 

    

Spendenaufruf

 

Man gibt gerne, aber im Sinne eines Vereins muss man da natürlich anders denken. So haben wir die Kosten bei der Renovierung mit Augenmaß, Verhandlungsgeschick und den vielen helfenden Händen auf einem äußerst niedrigen Niveau halten können (da kann Dietmar nachher als Geschäftsführer sicher mehr zu sagen).

 

Als Vorstand haben wir daher eine große Bitte uns für dieses Vorhaben (für wen es machbar ist und wer es möchte) mit einer Spende zu unterstützen. Wir haben auf dem Kühlschrank ein Sparschwein das ihr füllen dürft.

Als gemeinnütziger Verein können wir auf Wunsch Spendenbescheinigungen ausstellen und die Spenden natürlich auch vertraulich behandeln.

Wir haben Zettel vorbereitet, falls jemand wünscht die Spende von seinem Konto abbuchen zu lassen, oder die Angabe der Bankverbindung, für denjenigen, der selbst eine Überweisung tätigen möchte.

 

Ich bedanke mich bei euch allen für die tolle Unterstützung und rege Teilnahem an den Veranstaltungen im vergangenen Berichtsjahr. Wir freuen uns alle auf die kommende Spielzeit.

Der Platzaufbau soll der Startschuss sein. Die Termine im Einzelnen sind der „Longline“ oder unserer Internetseite zu entnehmen.

 

Mit sportlichem Gruß

Olaf Glaremin (1. Vorsitzender)

    

 Spendenformular zum Ausdrucken (einfach unten zum Öffnen doppelklicken) 

 

 

Dateidownload
Bitte unten auf Spendenvorlage klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

88451