Fahrt zum Weihnachtsmarkt  

CentrO Oberhausen

30. November 2013

 

 

Pünktlich um 09.00 Uhr morgens fiel in diesem Jahr der Startschuss für unsere Weihnachtsmarktfahrt. Über 40 Teilnehmer waren pünktlich am Abfahrtsort erschienen. So konnte man pünktlich im Komfortbus der Firma Block-Reisen Richtung Oberhausen starten. Der 1. Vorsitzende, Olaf Glaremin, begrüßte die Gäste und hatte als Geschenk in diesem Jahr für jeden Mitfahrer eine blinkende Nikolausmütze und einen Taschenkalender für 2014 im Gepäck. Bei guter Stimmung wurde bereits die Hinfahrt ausgiebig für den Angriff auf die mitgeführten Getränkedepots genutzt. Der Vorstand war gewappnet und hatte kartonweise Erdbeerschnaps, Sekt etc. für die "verwöhnten" Tennisdamen an Bord. Auch die Männer machten von dem großen Getränkeangebot  mit Bier, Kümmerling etc. reichlich Gebrauch.

Nach guten 1,5 Stunden Fahrtzeit hieß es wie im Vorjahr - Brotzeit !  

Mit Kaffee, Tee und einem durch die Damen des Tennisvorstandes vorbereiteten reichhaltigen, rustikalen Frühstück wurde die Grundlage für einen erlebnisreichen Tag geschaffen.

Das letzte Stück der Hinfahrt verging danach  wie im Flug.  

In Oberhausen beim Centro angekommen wurde man regelrecht von dem riesengroßen Weihnachtsmarkt in den Bann gezogen. Tolle Kulissen mit großen Buden und Apres Ski Hütten brachte wohl jeden Mitfahrer spätestens jetzt in die erhoffte Weihnachtsstimmung.

 

Im Centro, dem größten Einkaufszentrum Europas, wurde man von von der einzigartigen weihnachtlichen Dekoration umgehauen. So etwas hatten auch die Vielgereisten wohl noch nicht gesehen. Es war der Wahnsinn, und jeder kam auf seine Kosten. Shoppen in hunderten Geschäften bis Ebbe im Portemonaie , Glühweintrinken bis der Arzt kommt, kulinmarische Köstlichkeiten genießen, das Brauhaus oder den Gasometer besuchen usw.- hier war alles an einem Standort möglich.

So verging die Zeit auch wie im Flug und viele wären noch gerne das ein oder andere Stündchen länger geblieben...

Aber Hembsen ist  nun mal nicht der Nabel der Welt und die Zeit für eine geordnete  Rückfahrt mußte daher berücksichtigt werden. 

So waren dann alle mehr oder weniger pünktlich zur vereinbarten Rückfahrtzeit wieder da. Zum Glück war keiner verlorengegangen und alle waren wieder mit an Bord, um auf der Rückfahrt wieder heimische Getränke zu konsumieren. Müdigkeit ? An diesem Tag ein Fredmwort ! 

Was vorher für unmöglich gehalten wurde, wurde dann doch noch Realität- die Unmengen an Erdbeerschnaps und Sekt waren verbraucht und die Frauen mussten nun auf Barcardi und Hubertustropfen umschwenken. Oh- Mitleid sieht anders aus - die Männer sicherten sich ihrerseits die Reserven an Kümmerling und Co. und letztlich konnte am Schluss jeder der es wollte mit Kopschmerzgarantie für den kommenden Morgen den Bus verlassen.

Es war wieder eine tolle Fahrt und begeisternd mitzuerleben wie Jung und Alt zusammen Party machen können und sich begegnen. Das ist Vereinsspirit und macht eine Gemeinschaft aus.  

 

Wir danken allen Teilnehmern und freuen uns schon jetzt auf die Fahrt nach Goslar im Jahr 2014. 

 

  

Fahrt zum Weihnachtsmarkt Dortmund  

01. Dezember 2012 

 

Einen traumhaften Tag erlebten die über 40 Teilnehmer bei der Fahrt des TC´89 Nethegau zum Weihnachtsmarkt nach Dortmund.   

 

Bei leichten Minustemperaturen und somit perfektem Weihnachtsmarktwetter ging es um 11 Uhr pünktlich mit dem nagelneuen Bus des Reiseunternehmen Block in Richtung Dortmund. Der 1. Vorsitzende Olaf Glaremin begrüßte die Mitfahrer und gab einige organisatorische Hinweise, bevor er dann für jeden eine rote Weihnachtsmütze als Erkennungszeichen verteilte. Wie eine Mütze aus so manchem eine ganz "neue" Person machen kann wurde humorvoll "diskutiert" und natürlich sofort in Bildern festgehalten. Die Stimmung war von Beginn an exzellent und Helene Fischer verzauberte mit ihrem Konzertmitschnitt auf den Videobildschirmen.  

Die großen Getränkebestände wurden von Beginn an ohne Zurückhaltung "angegriffen". Auch der Erdbeerschnaps floss sofort in Strömen und das eigentlich mehr als großzügig kalkulierte Kontingent wurde bereits auf der Hinfahrt arg reduziert. 

 Kurz vor Dortmund wurde eine Frühstückspause eingelegt und hier überraschte der Vorstand, der eine "zünftige Brotzeit" mit Brötchen, Wurst, Käse und manchen Leckereien vorbereitet hatte. Die Mitfahrer waren vollauf begeistert und nahmen das kostenfreie Angebot gerne an. Diese Stärkung kam auch genau richtig, um sich dann später auf einem der größten und schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands erfolgreich durchkämpfen zu können.  

Nach einer wirklich überraschend kurzweiligen Fahrt in Dortmund angekommen, wurde unsere Gruppe zunächst von einer Touristikmitarbeiterin begrüßt und jeder Mitfahrer mit einer kleinen Infotüte ausgestattet. Die folgende Zeit wurde dann ausgiebig zum Shoppen, Besichtigen und natürlich zum Glühweintrinken genutzt. Sehenswert war besonders der wohl größte Weihnachtsbaum der Welt, der insbesondere beleuchtet in der Abendzeit, für eine grandiose Weihnachtsatmosphäre sorgte.  

Bei diesen vielen Eindrücken verging die Zeit diesmal viel zu schnell. Es gab aber dennoch keine Verluste zu beklagen, als um 18.30 die Rückfahrt angetreten wurde. Im Gegenteil ! Es wurden noch zwei nette Bekannte aus Brakel und Istrup als "blinde Passagiere" eingeschleust und mit nach Hembsen genommen. Den Gästen Silvia und Kirsten konnten auf der Rückfahrt die Vorzüge des Tennissports in Hembsen erfolgreich vermittelt werden und die ernstgemeinte Zusage ab Mai ins "Probetraining" einzusteigen steht.   

Von unterwegs wurde bei Kalli angerufen und trotz einer wahnsinnigen Geräuschkulisse konnte unser Geschäftsführer Dietmar Wieners eine megalange Schnitzelbestellung erfolgreich beim Gasthof Herzog "absetzen" . Wer noch wollte und konnte schlemmte und feierte dann weiter im Tennisheim einen gemütlich Ausklang, der für manche bis weit nach Mitternacht ging.

Die Fahrt war toll organisiert und wurde durch die stimmungsbereiten Mitfahrer aus allen Altersgruppen zu einem einmaligen Erlebnis und vollen Erfolg gemacht. Die Resonanz war mehr als positiv und es wurde bereits eifrig über das Ziel 2013 beraten.   

 

Nachfolgend viele weitere Fotos und Eindrücke  

(zum Vergrößern das jeweilige Bild bitte anklicken. Durch klicken auf die Zahlen öffnen sich weitere Fotoserien) 

 

 

 

Frühstückspause


Weihnachtsmarkt Dortmund


Weihnachtiche Abendstimmung


Rückfahrt und Ausklang


 

 

 

  

Bericht aus 2011 

 

Fahrt zum Weihnachtsmarkt Minden  

am

 26. November 2011

 

 

 

Mit über 30 Teilnehmern war die Ressonanz zur Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Minden in diesem Jahr sehr gut.  

Auf der Hinfahrt wurde bereits ordentlich vorgeglüht, obwohl dies bei den dann angenehmen 10 Grad Aussentemperatur nicht zwingend erforderlich gewesen wäre.  

Die Stimmung war von Beginn an sehr gut und die über  

4 Stunden auf dem Weihnachtsmarkt in Minden wurden ausgiebig zum Shoppen und natürlich Trinken und Essen genutzt.  

Pünktlich um 20 Uhr hatten alle den Bus ohne größere Probleme wiedergefunden und die 1,5 stündige Rückfahrt gestaltete sich ebenfalls sehr kurzweilig.

 

Beim Ausklang im Tennisheim war dann nur noch gut ein Drittel der Teilnehmer zugegen und hielt standfest in lustiger und geselliger Runde noch ein weiteres Stündchen durch.  

 

"Wo geht es nächstes Jahr hin ?", diese oft gestellte Frage signalisierte Zufriedenheit bei den Teilnehmern.

 

Dies steht nun auch fest. Am 01.12.2012 soll die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Dortmund gehen. 

 

 

 

 

90158